Mir reicht's! Ich muss wandern!

Na worauf wartest Du dann noch?
Koffer packen! Wanderstiefel, Stöcke und Sonnenschutz nicht vergessen und auf zum Gassenwirt – da haben wir soooo viele tolle Wandertouren für Dich herausgesucht.
Sogar so viele, dass ein ganzer Sommer nicht ausreicht. Zum Glück gibt es ja jedes Jahr wieder einen Sommer.
Und dann endlich: Die Steinchen knirschen unter Deinen Sohlen, die langen Grashalme streifen die nackten Beine und der Zirmholz-Duft kitzelt deine Nase.
Auf dem Gipfel überfällt Dich die Freude. „Ich habs geschafft!!!“
Herrlich diese Freiheit hier oben. Hast Du vermisst dieses Gefühl, nicht wahr? Wir auch!
Umso mehr hat uns die Wanderlust für dieses Jahr gepackt und Dich nehmen wir auf unseren Touren gerne mit.
Almhütten Ahrntal

Andreas' Wandertipp: Almwanderung zur Uwaldalm

Wunderschöne und panoramareiche Rundwanderung im hinteren Gsiesertal! Vom Startpunkt St. Magdalena spazieren wir auf dem Almweg 2000 durch grüne Wälder hinauf bis zur Tscharnied-Alm. Jetzt geht’s auf dem Almweg durch blühende Bergwiesen und Waldlichtungen bis zur kleinen Kipfelalm, dann weiter zur Stumpfalm und Kaseralm bis zu unserem Endziel, die Uwaldalm. Nach einer köstlichen Einkehr mit Pustertaler Spezialitäten wandern wir nun wieder zum Ausgangspunkt zurück. Genießer können auch eine kürzere, direkte Strecke zur Uwaldalm nehmen (ca. 1,5 h hin und zurück).

Mein persönlicher Tipp: Als Belohnung genießen wir auf der Uwaldalm Sarah's und Matti's feurig-scharfen Chili- oder Honig-Ingwer-Schnaps 
  • Gehzeit: ca. 5 h
  • Länge: ca. 15 km
Drei Zinnen Südtirol

Petras Wandertipp: Wanderung zu den Drei Zinnen

Hoch zu den Drei Zinnen – das Wahrzeichen Südtirols: eine panoramareiche, überwältigende Rundwanderung im Herzen des UNESCO Weltnaturerbes Dolomiten! Von der Auronzo Hütte wandern wir gemütlich zur Lavaredo Hütte, dann leicht ansteigend bis zur Drei Zinnen Hütte. Retour geht‘s auf der anderen Seite der Zinnen.
Während der gesamten Rundwanderung begleiten uns faszinierende Blicke auf die Drei Zinnen, die am späten Nachmittag in einem glühenden Rot leuchten und ihren magischen Zauber über die bleichen, sagenumwobenen Dolomitengipfel legen…

Mein persönlicher Tipp: Besonders beeindruckend ist die Wanderung, wenn die Drei Zinnen im Abendrot leuchten.
  • Gehzeit: 3 h
  • Länge: ca. 9 km
Wandern Südtirol

Claudias Wandertipp: Von den Erdpyramiden zur Gönneralm

Von den Erdpyramiden in Platten/Percha wandern wir erst über den Pyramidenweg, dann auf dem breiten Forstweg bis zur Gönneralm auf 1.987 m Höhe. Hier laden hausgemachte Köstlichkeiten und malerische Ausblicke auf die Stadt Bruneck, die Bergkulisse der Dolomiten, den Alpenhauptkamm und das Pustertal zu einer gemütlichen Rastpause ein.
Über denselben Weg wandern wir zum Ausgangspunkt zurück. Gipfelstürmer wandern weiter zum Rammelstein mit 360-Grad-Blick auf die umliegende Bergwelt. Der letzte Anstieg auf den Gipfel erfordert etwas Trittsicherheit.

Mein persönlicher Tipp: Probieren Sie den herrlich duftenden Zirbelkiefer-Risotto vom Hüttenwirt Andreas!
  • Gehzeit: ca. 2,5 h
  • Länge: ca. 6 km

Judiths Wandertipp: Zum Astjoch

Vom Kreuznerhof in Ellen geht es zunächst zu Christian auf die Walderalm mit Einkehrmöglichkeit und tollem Blick auf den weiten Talkessel von Bruneck. Weiter geht’s durch den Wald und über Hänge, die mit Latschenkiefern bewachsen sind, hinauf zum Astjoch. Die Belohnung ist ein grandioser Ausblick auf den Peitlerkofel, die Geislerspitzen, den Schlern und die Ötztaler- und Zillertaler Alpen… Gern kehre ich nach dem Aufstieg für einen leckeren Apfelstrudel oder Kaiserschmarrn auf der Rastnerhütte ein.

Mein persönlicher Tipp: Besonders schön ist die Wanderung im Mai, wenn die Krokusblüte in voller Pracht ist.

● Gehzeit: ca. 4 h
● Länge: ca. 10 km
Sommer in den Dolomiten

Ivetas Wandertipp: Ins sagenumwobene Reich der Fanes

Meine Lieblingswanderung führt zu den geheimnisvollen Schauplätzen der Dolomitensagen, dem Naturparkt Fanes-Sennes-Prags. Vom Berggasthaus Pederü startet meine Wanderung zum Gebiet der Klein-Fanesalmen. Nach einer kurzen Rast auf der Lavarellahütte geht es weiter über den Steig unterhalb des Grünsees in Richtung Faneshütte.

Mein persönlicher Tipp: Über den Limopass hinauf zum gelb-grün schimmernden Limosee. Wer Lust hat, kann von hier aus, den Gipfel des Col Bechei besteigen, oder über den Pass bis zur Groß- Fanesalm weiterwandern.
  • Gehzeit: ca. 4 h
  • Länge: ca. 11 km
Wandern in den Dolomiten

Verenas Wandertipp: Gipfeltour in den Pfunderer Bergen

Meine Lieblingswanderung startet vom Parkplatz „Gelenke“ in Hofern und führt durch die Nadelwälder hinauf zur Moarhofalm, wo ich gerne die leckeren hausgemachten Schlutzkrapfen auf der Sonnenterrasse genieße. Nach der Stärkung geht es weiter über die Grünbachalm, begleitet von Alpenrosen und dem Moorenzian, hinauf bis zum Grünbachsee. Die Gipfelstürmer unter uns, erreichen in einer halben Stunde die Grünbachspitze, die uns mit einem einzigartigen Panorama der Zillertaler Alpen, der Sextner Dolomiten, der Marmolada und der Sarntaler Alpen belohnt.

Mein persönlicher Tipp: Gerne genieße ich am schimmernden Grünbachsee eine Ruhepause und erfrische meine Beine im kristallklaren Bergwasser.

● Gehzeit: ca. 5,5 h
● Länge: ca. 13 km

Unsere besten Wanderangebote zum Losstarten!